Agentur

Man sagt über uns:

 

"Leidenschaft, Qualität und unkomplizierte Hands-on-Mentalität. Die Agentur Zeitenwanderer hat ein großes Netzwerk und ist ein kreativer und zuverlässiger Partner, genau das, was wir für das Stadtmarketing brauchen."

 

Jutta Liebmann, City-Managerin Garmisch-Partenkirchen

 

 

Damit sollte alles gesagt sein. Für jene die doch mehr lesen wollen ...

Zeitenwanderer: kleine Crew, große Agentur

CREW Zeitenwanderer Eventagentur
v.l.h.n.r.v.: Axel Mayr, Timna Reisenberger, Bianca Matzinger, Stefanie Neundlinger, Lena Cantele, Vivien Heyer, Svea Szuklits, Tobias Hundertpfund, Astrid Cantele; (Nicht im Bild: Rica Grünebaum, Maren Cantele, René Popp, Hanna Loos)

 

Zeitenwanderer ist eine Agentur für Events und Erlebnis-Inszenierungen mit Sitz in Oberösterreich. Wir arbeiten im gesamten deutschsprachigen Raum und darüber hinaus - von der Adria bis zur Nordsee. Unser sehr kleines, kreatives Kernteam ist gut verlinkt in einem großartigen Netzwerk von Expert*innen, Partner*innen, Künstler*innen. Das macht uns wieder ziemlich groß. Und leistbar.

Eigentlich sind wir Geschichtenerzähler

Gute Inszenierungen erzählen gute Geschichten, davon sind wir überzeugt. Das Handwerkzeug aus den Drehbuchklassen der Filmakademie war und ist zwar eine gute Grundlage, aber da wir hier keine Filme machen hieß es erst mal "learning by doing", um ähnliche Prinzipien auf Events, Vermittlungsprogramme und die Inszenierung von Themen umzumünzen.

 

 

Eine Agentur ist mehr als die Summe ihrer Mitarbeiter!

 

Innovativ und kreativ kreieren sie Konzepte, planen Events und entwickeln auch mal neue Formate. Aber irgendwann heißt‘s dann: Stop talking, start doing. Dann werden bei den Zeitenwanderern die Ärmel hochgekrempelt. HANDS ON!

 

Stop talking, start doing:  Hands on!    ;-)
Stop talking, start doing: Hands on! ;-)

Der Boss

„Wer die richtigen Saiten anschlägt, kann die Menschen berühren - nicht nur als Musiker!“  ist Tobias Hundertpfund überzeugt. Sein Aufwachsen in Tirol war geprägt von Tourismus und Naturschutz. Nach der Handelsakademie beschäftigte er sich beim Studium in Innsbruck und Wien mit Literatur, Theater, Film sowie Publizistik und Kommunikationswissenschaften, fand aber erst in der Drehbuchklasse der Filmakademie was ihn wirklich interessierte: STORYTELLING. Als Geschäftsführer des Naturparks Mühlviertel schlug er schließlich in Oberösterreich auf, wo er seine Leidenschaft entdeckte, die Menschen mit Geschichten zu bewegen.

Geschichten über Geschichte, Geschichten über die Natur - Bewusstseinsbildung durch Storytelling in Form von Events, Inszenierungen, kreativen Vermittlungsprogrammen, ... um die Besucher zum Nachdenken zu bringen, sie aus dem Alltag zu entführen, ihre Blickwinkel zu verändern, sie zu begeistern und zu verzaubern. Und vielleicht auch zu erreichen, dass sich die Welt etwas langsamer dreht – wenn auch nur für ein paar Stunden.

 

Seit 2006 ist er mit seiner Agentur selbständig. 2012 bis 2017 hat er seine Erfahrungen im Kultur- und Eventmanagement auch als Lektor an der Johannes-Kepler-Universität Linz und an der Fachhochschule St. Pölten weitergegeben.

 

"Es sind am Ende dieselben Prinzipien, die eine Veranstaltung zu einem Event und einen Weg oder Themenpark zu einem Erlebnis machen: etwas Besonderes schaffen, Emotionen wecken, eine Story erzählen und unvergessliche Eindrücke hinterlassen. Dies mit kreativen Konzepten zu meistern zählt für mich immer wieder zu den schönsten Herausforderungen in meinem Beruf! Ich möchte die Menschen berühren, sie bewegen."

 

Sicherheit geht vor!

Das emotionalste, großartigste Event mit den besten Künstler*innen, ob groß oder klein, ist in jedem Fall der Veranstaltungssicherheit unterzuordnen. Deshalb: Professional Certificate in Event Safety & Security Management (IBIT - Internationales Bildungs- und Trainingszentrum für Veranstaltungssicherheit, Bonn; Buckinghamshire New University).

 

Ergänzend dazu sammeln wir laufend praktische Erfahrung, etwa durch Internships und Mitarbeit im Bereich Eventsecurity (Wagner Sicherheit GmbH) bei diversen Konzerten (Rolling Stones, P!NK, Ed Sheeran, Slash & Myles Kennedy, Marilyn Manson, Die Toten Hosen, Judas Priest, Jennifer Rostock, ...) und einigen der größten Festivals Österreichs (NovaRock, Donauinselfest, Frequency).


Nachhaltigkeit ist uns wichtig

 

EARTH

 

"Wer nicht weiß, woher er kommt, weiß nicht, wohin er geht, weil er nicht weiß, wo er steht." (Otto von Habsburg).

 

Ein Zeitenwanderer-Blick auf unseren Planeten und den Lauf der Geschichte zeigt uns, wo wir stehen - und wie dringend es ist, dass Nachhaltigkeit in unserem beruflichen und privaten Leben IMMANENT wird. Dazu braucht es Bewusstsein.

 

Viele unserer Events und Erlebnis-Inszenierungen vermitteln Bewusstsein und Wissen auf unterhaltsame, spielerische Weise. Auf unsere ART : kreativ. 

 

 

Was tun WIR für Nachhaltigkeit?

 

Bei unseren Events:

  • Reisen & Transport: Wir sind stets bemüht, die Zahl der Reise-Kilometer von Künstler*innen, Equipment & CREW möglichst gering zu halten und effizient zu gestalten. Telefonkonferenzen statt Vor-Ort-Besprechungen wann auch immer sinnvoll und möglich, Aneinanderreihen von Kunden- und Festival-Terminen, Koordinieren von Fahrgemeinschaften für Künstler*innen & CREW, Bahnfahrt vor Flug, ... Unser Event-Radius beträgt 1.000 km, da ist die Logistik ein wichtiges Thema um CO2 zu sparen.
  • Abfälle: Backstage setzen wir auf Mülltrennung (vielen unserer internationalen Künstler*innen nicht von zu Hause geläufig), Mehrwegflaschen, Müllvermeidung.
  • Papier: aktuelle Festival-Infos auf "Whiteboards" statt Papier.
  • Beleuchtung: Unsere Beleuchtung für die ShowSpots besteht zu 100 % aus energiesparenden LED Scheinwerfern
  • Lebensmittel: Etwa Ø 40 % all unserer Künstler*innen und derzeit 60 % unserer CREW essen vegetarisch oder vegan. Unabhängig davon ernähren sich fast alle sehr bewusst (Qualität, Herkunft, ...). Möglichst genaue Infos über die Ernährungsbedürfnisse des jeweiligen Ensembles an den jeweiligen Caterer helfen sehr, die Verschwendung von Lebensmitteln zu minimieren.
  • Empfehlungen an unsere "Hosts" (Veranstalter): Give-Aways umweltfreundlich (z.B. WENN schon Luftballons dann aus Naturkautschuk und ohne Heliumfüllung), Catering mit Mehrweg-Geschirr, ...
  • RESPEKT: Künstler*innen und auch unsere Hosts / Auftraggeber leisten regelmäßig Großartiges bei unseren Festivals, wir begegnen dem mit Respekt und nehmen Engagement nicht als selbstverständlich hin. Wir sind stets bemüht, für unsere Künstler*innen & CREW angemessene Unterkünfte zu verhandeln, ebenso ist hochwertiges Catering ein grundlegendes Zeichen des Respekts. Aber auch ein "Dankeschön" oder das rechtzeitige Bereitstellen von Information zeigt Respekt - und es gibt kaum etwas, was so wenig "kostet" und doch so unglaublich nachhaltig positive Wirkung auf die Zusammenarbeit hat. Um die Vereinbarkeit von Arbeit & Familie zu unterstützen, ermöglichen wir auch immer wieder, dass Künstlerinnen ihre Kinder (und deren Nanny) mitbringen.


Daheim:

  • Energie: Unsere Zeitenwanderer Basis läuft zu 100 % mit Naturstrom plus von AAE (Wind, Sonne und Wasser aus Österreich, Umweltzeichen). Das Blockhaus (gedämmt mit Schafwolle) wird mit heimischen Pellets, Scheitholz und Solarenergie geheizt.
  • Nachhaltige Ausstattung: Ob CREW-Kleidung, Festival-Equipment oder Büromöbel, wir achten darauf, hochwertige und nachhaltig nutzbare Produkte zu kaufen. Natürlich auch bei der Ausstattung unserer Themenparks, Erlebniswege und Escape-Trails.
  • Papier: Werbeverzicht (keine Postwurfsendungen). Gedruckt wird im Büro so wenig wie möglich. Für Konzept-Gekritzel gibt es auch Papier-Rückseiten und Whiteboards.
  • Kaffee: Bio und Fair Trade ... ohne Alukapseln. Dafür mit selbstgemachter Hafermilch, fast ohne Abfall.
  • RESPEKT: Unseren CREW-Mitarbeiter*innen begegnen wir mit Respekt, sie werden fair entlohnt, unsere Dienstpläne sehen ausreichend Pausen vor um das meist hervorragende Catering auch genießen zu können. Und dennoch sind gute Leistung und Engagement nicht selbstverständlich und können kaum oft genug mit einem DANKESCHÖN - und ab und zu mit einem Betriebsausflug - belohnt werden.

 

CSR beyond:

 

Darüber hinaus nehmen wir unsere soziale Verantwortung wahr, indem wir teilen was wir haben - etwa in Form von Spenden an und Engagement für Organisationen, die anderswo unverzichtbar Gutes tun.

  • Greenpeace: regelmäßige Spenden seit vielen Jahren (Klimaschutz u.v.m.)  Link
  • WWF: regelmäßige + unregelmäßige Spenden seit vielen Jahren (Regenwald schützen, Tiger-Wilderei stoppen)  Link
  • Sea Shepherds: Spenden + Bio-Fairtrade-Kleidung (Schutz der marinen Tierwelt, Schutz der Weltmeere)  Link
  • Bee Support / Plattform für Bienenschutz und Bewusstseinsbildung: aktive Mitarbeit und Engagement  Link
  • Peter Maffay Stiftung / Projekt in Rumänien: Spenden und Spendensammlung als Partner 2017-2018 ("Kinder haben es nicht in der Hand in welche Lebensumstände sie hineingeboren werden. Wir helfen Kindern, die in Not geraten sind." Peter Maffay)  Link
  • International Anti-Poaching Foundation (IAPF): finanzielle Unterstützung für die Ausstattung und Ausbildung der "Green Army", die in mehren Ländern im südlichen und Ost-Afrika aktiv gegen Wilderei vorgeht (Nashörner, ...).  Link

Manchmal ergeben sich auch spontan gemeinsame Aktionen mit unseren Künstler*innen, wie etwa hier im Zusammenhang mit den dramatischen Bränden im Amazonas-Regenwald:

Charity-Show mit 33 Künstler*innen

Neue Feuershow gemeinsam kreiert um Bewusstsein zu bilden

Einblicke in den anlässlich der massiven Waldbrände im Amazonas-Gebiet neu kreierten Teil der Feuershow der Gruppe "Firebirds" (initiiert von der Künstlerin Agy) in Zusammenarbeit mit Maya McCoy (Her Majesty's Secret Circus), die den gemeinsam kreierten Text gesprochen hat. Die Künstler*innen möchten damit darauf aufmerksam machen, dass der Amazonas nicht einfach nur brennt, sondern niedergebrannt wird. Dass Feuer nicht nur Gutes bewirkt und dass wir alle - ungeachtet der Distanz - bei jedem Einkauf im Supermarkt Verantwortung mit übernehmen, ob es sich lohnt oder nicht den Regenwald niederzubrennen.



Mehr gibt es nicht zu sagen. Außer vielleicht ...

YOU COUNT!

YOU HAVE AN IMPACT!

YOU CAN CHANGE THE FUTURE!

Be aware of your power and take responsibility. Thank you!

 

Have a look ... follow us ...   contact us ...


Pinboard


Zeitenwanderer-Festival-Dates 2020

 

15.-17. May 2020:   Straßen.Kunst.Festival Wiener Neustadt (AUT, Lower Austria)  POSTPONED to October

 

02.-04. July 2020: Bravissimo! St. Poeltens Strassenspektakel (AUT, Lower Austria)  POSTPONED to October

 

08. July - 26. Aug. 2020: Sunset-Shows Podersdorf am See (AUT, Burgenland - every Wednesday 20:00)


03.-04. Aug. 2020: Adriatic Tour: Street-Performance-Days Mali Losinj (Croatia, Kvarner Bay)  CANCELED due to Corona

 

06.-08. Aug. 2020: Adriatic Tour: Street-Performance-Days Piran & Portorož (Slovenia)  CANCELED due to Corona

20.-26. Aug. 2020: Northsea Tour: Emden & Juist (GER, Frisia)    CANCELED due to Corona

 

28.-30. Aug. 2020: StraßenKUNST auf der Freilichtbühne Werne (GER, Westphalia)  alternative Event

18.-20. Sept. 2020: StraKuFe Partenkirchen (GER, Bavaria)   CANCELED due to Corona

02.-04. Oct. 2020: Bravissimo! St. Poeltens Strassenspektakel (AUT, Lower Austria)   CANCELED due to Corona

16.-18. Oct. 2020: Straßen.Kunst.Festival Wiener Neustadt (AUT, Lower Austria)   CANCELED due to Corona


Applications 2020

Our application-call for the  Zeitenwanderer-festivals 2020 is OVER - thank you for almost 500 appcliations! 


Volunteers

Dear volunteers: feel free to contact us, if you are interested to help us at one (or more) of our festivals. (Minimum age 18 years)


Junior Wildcard StreetFESTIVAL Werne

2018 we created a  Junior Wildcard for new and upcoming performers to participate in our Street-FESTIVAL in Werne. An opportunity to gain street theatre experience in a professional setting.

Pictures of our Festivals

Northsea Tour Emden, Norderney, Langeoog & Juist (GER) 2017 - 2019

Adriatic Tour Mali Losinj, Selce / Crikvenica (HRV) 2019

Straßenkunstfestival Kaiserslautern (GER) 2019

Straßen.Kunst.Festival Wiener Neustadt (AUT) 2016 - 2019

StraßenFESTIVAL Werne (GER) 2016 - 2019

StraKuFe Partenkirchen (GER) 2014 - 2019